Fazit / Zusammenfassung

Zusammengefasst ist über die Ausgangslage festzuhalten:
In der Region ist genügend Schulraum vorhanden, jedoch nicht immer am richtigen Ort

  • Qualitativ und quantitativ hochstehender Schulraum in Ramsen, aber zu wenig Kinder und daher viel zu kleine Klassengrössen
  • Qualitativ und quantitativ beschränkter Schulraum in Hemishofen, dem Schulraum angemessene Schülerzahl – zwei jahrgangsdurchmischte Klassen mit ca 14 Schülern, was deutlich unter den kantonalen Vorgaben liegt –, zu wenig Kinder im Kindergarten für eine Kostenbeteiligung des Kantons
  • Qualitativ und quantitativ teilweise ungenügender Schulraum an der Primarschule Stein am Rhein und zu viele Kinder im Verhältnis zu den bestehenden Schulräumen
  • Qualitativ und quantitativ guter Schulraum an der Orientierungsschule in Stein am Rhein, aber zu wenig Kinder
  • Nicht genutzter Schulraum in Buch, gut funktionierende Zusammenarbeit mit Ramsen